Der 50. als Otimist

Das ist eine Sache, das ist toll
die 50 Jahre, die sind voll
Ich bin nicht alt - ich bin nicht jung,
doch innen - außen gut in Schwung.
Heute hat mich nicht so leicht vom Hocker,
die 50 Jahre, die trag ich locker.
Mit 40 bekommst du es nicht so mit,
dass du mit 50 bist noch fit.
Von wegen 50 und am Ende,
im Gegenteil, das ist die Wende.
Ich kann die 50 bloß noch loben,
ich spür einen starken Schub nach oben.
Mit 50 bist du echt in Form,
und deine Erfahrung ist enorm,
kannst zufrieden in die Hände spucken
und froh gemut nach vorne gucken.
Genieß die Jugend bis zum Ende,
bezahl die Schulden mit der Rente.
Das Lesen - das tut mich nicht jucken,
Hauptsache, ich kann in die Ferne gucken.
Was auf der Straße so rumspaziert,
als 50er mich schon interessier,
und wenn ich's mit der Brille nicht mehr kann,
dann schaffe ich mir ein Fernglas an.
Das Beste - und das weiß ich gewiss,
das ist mein nagelneues Gebiss.
Für mich der allergrößte Nutzen,
ich kann mir die Zähne extra putzen.
Für 's schönste Lächeln auf der Welt,
zahlt Corega mir jetzt Werbegeld.
Packt dich das Leben hart beim Schopf
bin ich noch lang kein armer Tropf.
Hab' ich auch manchmal große Sorgen,
die verschieb' ich dann auf morgen.
Schau ich in der Früh in den Spiegel rein,
denk ich, der kann doch nicht schon 50 sein.
Für mich gibt's überhaupt keine Frage,
ich stell mir ins Bad doch keine Waage.
Was soll ich mich denn drangsalieren,
und meine Pfunde kontrollieren.
Ich fühl' mich wohl - ich fühl' mich gesund
und deshalb bleib ich kugelrund.
Mein Liebesleben ist enorm,
erotisch bin ich voll in Form.
Die Frauen reißen sich um mich,
am Abend tanz' ich auf dem Tisch.
Und sollten mir die Kräfte mal versagen
Viagra hilft, kannst den Apotheker fragen.
ich habe was geschafft, es war viel los
und im Verdienen war ich groß.
Heute haben wir Geld im Überfluss,
das Konto - das ist ein Genuss.
Ich halt mich fit - und bleib in Schwung,
das hält mir Leib und Seele jung.
Noch ist der Ofen lang nicht aus,
ich hab' noch Dampf - da kommt was raus.
Ich mache aus der Not ‚ne Tugend
und zähl' mich zur späten Jugend.
Jetzt frage ich Euch, was jeder ist:
Ein Optimist - ein Pessimist?
Von mir kann ich zufrieden sagen,
ich kann mich über nichts beklagen.
Die 50er Feier, mit all' Euch Gästen,
gehört in meinem Leben zu dem Besten.
Deshalb lasst uns die Gläser heben,
denn unser [NAME] der soll leben.



Author/in:        Einsender/in: Ute Bernhart        Datum: